Astoria – Lehrertheater

Das Logomotiv-Team (weitläufig als Lehrertheater bekannt) präsentiert seine neueste Produktion:

*ASTORIA*
eine politische Farce nach Jura Soyfer

Astoria? – Ja, wo liegt denn dieses Land?
Es liegt auf den Antipoden, geradeaus über den Pazifik und noch drei Republiken nach rechts,
ein Bollwerk zwischen Ost und West,
mit einer Sonne groß wie ein Mühlrad

 

Alle Menschen wollen nach Astoria. Warum denn nur?
In Astoria sind im Winter die Straßen geheizt,
dass die Obdachlosen nicht frieren.
Hier saufen die Menschen nicht aus Unglück, sondern aus Glück,
hier ist nicht ein einziger arbeitslos, nicht ein einziger hungert.
In Astoria wird alles aus Liebe gemacht, oder gar nicht.
Astoria – ein Land der Träume, eine Utopie, ein Alptraum?

DER AUTOR
Jura Soyfer (1912 – 1939) war ein politischer Schriftsteller im Wien der 1930er Jahre. Er hatte großes Sprachgefühl, Humor und einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit.
Mit seinen Reportagen, Gedichten und Theaterstücken dokumentierte er den aufkeimenden Faschismus wie kaum ein anderer.
Obwohl ihn bis zuletzt der Wille gegen die Gräueltaten der Nationalsozialisten anzukämpfen am Leben hielt, starb er mit 26 Jahren im Konzentrationslager Buchenwald.

Uraufführung: Wien, 1937

Der Ort: 
Ehemaliges Forumkino, Kranzbichlerstraße 18, St. Pölten

Die Termine:
Freitag, 6. Oktober 2017, 19:30
Samstag, 7. Oktober 2017, 19:30
Dienstag, 10. Oktober 2017, 18:00
Freitag, 13. Oktober 2017, 19:30
Samstag, 14. Oktober 2017, 19:30
Dienstag, 17. Oktober 2017, 18:00
Freitag, 20. Oktober 2017, 19:30
Samstag, 21. Oktober 2017, 19:30

Der Kartenverkauf:
€ 15,- / € 8,- ermäßigt (SchülerInnen, StudentInnen, Präsenz- und Zivildiener)

Kartenvorverkauf:
– Buchhandlung Schubert, Wienerstraße 6, St. Pölten
– BASOP/BAfEP St. Pölten

Abendkassa:
je nach Verfügbarkeit jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn

Link

 

Print Friendly, PDF & Email