Auf die Knöpfe, fertig, los!

Unter  diesem Moto starteten wir in das Kindergartenjahr 2015/2016. Die alten Zeichen und Platzhalter der Kinder wurden durch Knöpfe ersetzt. Die Garderobe, die Eigentumsladen, die Handtuchhalter, die Turnbeutel und die Getränkeuntersetzer wurden ebenfalls mit den jeweiligen Köpfen versehen und bereits ab dem ersten Kindergartentag im September von den Kindern mit großer Begeisterung über- und angenommen. Unterschiedlichste Arten von Spielangeboten mit Knöpfen, angefangen vom Knopfmemory bis hin zum Einwurfspiel, begleiteten unseren Kindergartenalltag. Die Laternen zum Fest des Hl. Martins wurden mit Knöpfen gestaltet und Knopflöcher von den Kindern mit der Nähmaschine in die Nikolaussackerl genäht.

Knöpfe werden in unserer Gruppe auf die unterschiedlichste Art und Weise verwendet und verarbeitet. Aufgefädelt in Tannenbaumform wurden mit den Kindern die Weihnachtsgeschenke hergestellt. Im Fasching schmückten wir unseren Gruppenraum mit Fahnen, welche die Kinder mit Knopfstempeln bedruckt hatten. Auch zur Osterzeit fanden sich die Knöpfe auf Eiern und Stoffknopfdrucken bei den Osterkörben wieder. Praktikantinnen nehmen den Knopfimpuls immer wieder in ihre Spielangebote auf und wir können mit großer Freude feststellen, dass die Kinder große Begeisterung an den vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten finden!

Der Start zum „Knopfverwerten“ ist bereits gelungen und wir freuen uns schon auf viele weitere Einsatzmöglichkeiten über dieses Kindergartenjahr hinaus.

Ulrike Geißberger, Doris Binder – Gruppe 2

Print Friendly, PDF & Email