Projekttage Italien

Ciao, Italia! – Projekttage vom 19. – 22. Juni 2018

Schöne und erlebnisreiche Tage in Italien verbrachten Schülerinnen des Freigegenstandes Italienisch mit ihrer Lehrerin Mag.ª Bernadette Reder. Mit dem Nachtzug von Wien Hauptbahnhof ging es in der vorletzten Schulwoche ab in den Süden.

Verona

Nach einem Morgenspaziergang zur Piazza Bra, dem Hauptplatz von Verona, sammelten wir erste Eindrücke der Stadt von Romeo und Julia, die unter anderem durch Shakespeares gleichnamiges Stück bekannt ist. Dem obligatorischen Frühstück in einer Bar mit Espresso und Brioche folgte eine Sightseeing Tour mit einem Hop-On-Hop-Off-Bus. Entlang des Flusses Adige (dt. Etsch) und vorbei am Teatro Romano gelangten wir zum Santuario della Madonna di Lourdes, einem traumhaften Aussichtspunkt der Stadt. Gegen Mittag trafen wir auf Schüler/innen der 4EA und deren Begleitlehrerinnen Mag.ª Bettina Reichl und Mag.ª Manuela Kraushofer. Gemeinsam unternahmen wir einen geführten Stadtrundgang mit Besichtigung des berühmten Amphitheaters „Arena“ und erfuhren viele spannende Details über die Geschichte Veronas.

Gardasee

Am späteren Nachmittag ging es mit der 4EA weiter nach Brenzone sul Garda am malerischen Gardasee. Mit einem Sprung ins kühle Nass und einem anschließenden Spaziergang entlang des Sees ließen wir diesen ereignisreichen Sommertag ausklingen. Am nächsten Tag erkundeten wir die Region rund um den Gardasee. Mit dem Bus ging es zunächst zur Halbinsel Sirmione, auf der sich am Eingang zur hübschen Altstadt eine sehr gut erhaltene mittelalterliche Wasserburg befindet. Bevor wir mit der Fähre wieder zurück zum Hotel gelangten, machten wir noch einen Abstecher zum am Westufer des Gardasees gelegenen Botanischen Garten in Gardone. Dort erwartete uns ein wahrliches Naturparadies mit Pflanzenarten aus der ganzen Welt.

Am darauffolgenden Tag traten wir mit dem Bus die Heimreise nach St. Pölten an. È stato un viaggio bellissimo!

Mag.ª Bernadette Reder

 

Print Friendly, PDF & Email