Welt der Ameisen

Eine Ameisenstraße in der Gruppe weckte unser Interesse an diesen winzigen, aber sehr faszinierenden Tieren.
Die Kinder beobachteten sie und fingen die Ameisen mit einem „Ameisenstaubsauger“ ein. Wir planten eine Projektwoche, um Antworten für offene Fragen zu finden. Der Höhepunkt war sicher, die Insekten mit einem digitalen Mikroskop zu beobachten und dabei von ihrer Lebensart zu erfahren. Eine „Ameisenfarm“ anzulegen bot den Kindern eine gute Forschungsmöglichkeit. „Was fressen Ameisen, können sie sprechen, wie bauen sie Gänge…?“ waren Fragen, die durch genaues Beobachten beantwortet werden konnten. Besonders lustig war für uns, dass die Ameisen Wege gefunden haben, ihre Farm zu verlassen und wieder zu kehren, sodass  sie nicht unsere „Gefangenen“ waren sondern nur gut versorgte „Studienobjekte“.
Nach diesen Projektwochen stieg unsere Achtung vor diesen winzigen Lebewesen enorm!

Hannelore Kadanka

Print Friendly, PDF & Email