Aktivitäten
BASOP BAfEP LOGO
Mittwoch, 13 Oktober 2021 07:45

Die 3EB im Museum

„Herr Professor?! Alle Klassen machen Ausflüge, Wandertage und Exkursionen, nur wir nicht. Wieso eigentlich?“- „Gut, wann habt ihr Zeit und was wollt ihr machen?“ – So starteten wir unsere Deutschstunde.

Unterricht hatten wir dann nicht mehr so viel, stattdessen planten wir, wo es am 6.10. hingehen soll. Am Ende der Stunde waren wir uns einig: Wir fahren mit der Himmelstreppe in die Ötschergräben und sehen uns die Mirafälle an. Mitkommen sollten unser Deutschprofessor und Klassenvorstand Herr Professor Schnederle und Frau Professor Lurger mit Hund Lotti.
Doch leider spiele das Wetter nicht mit, weshalb wir uns ein Alternativprogramm überlegen mussten. Also stimmten wir dafür ab, dass wir nach Wien fahren und zwei Museen besuchen. Wir entschieden uns für das naturhistorische Museum und das technische Museum. Die ganze Klasse war voller Vorfreude auf die Dinosaurier. Und wir wurden nicht enttäuscht. Im naturhistorischen Museum betrachteten wir uralte Knochen und einen nachgebauten Dino, der sich sogar bewegte und brüllte. Auch die Geschichte kam nicht zu kurz. Im Geschichtsunterricht hatten wir von Frau Professor Lurger bereits von der „Venus von Willendorf“ gehört. Im Museum sahen wir dann das Original.
Viele Fotos entstanden auch in den „Umkleidekabinen“ im Museum. Hier konnte man sich digital so anziehen, wie sich die Menschen früher gekleidet haben. In einer weiteren sah man, wie man selbst als Frühmensch aussehen würde.
Nach dem Mittagessen im Vapiano am Westbahnhof ging es für uns weiter ins technische Museum, wo nochmal viele Fotos entstanden. Die Rutsche war für uns als angehende Elementarpädagoginnen und Pädagogen sehr anziehend und wir hatten viel Spaß daran, uns am Ausgang der Rutsche fotografieren zu lassen. Dem ein oder anderen bereitete die Rutsche jedoch nicht nur Spaß, sondern auch eine große Beule. Es ist halt immer noch eine Rutsche für Kinder…
Nachdem wir uns ausgiebig mit der Rutsche befasst hatten, erkundeten wir auch noch den Rest des Museums. Züge, Flugzeuge, Instrumente, künstliche Intelligenz, moderne und alte Technik konnten wir ansehen und ausprobieren. In der Schrei- Kabine tobten wir uns lautstark aus und beim Rollstuhl- Simulator erfuhren wir, wie das Leben als Rollstuhlfahrer ist.
Obwohl Lotti natürlich nicht mit ins Museum durfte, hatte der Ausflug etwas mit Hunden zu tun: Bei der Heimfahrt waren wir alle hundemüde! Vollgestopft mit Eindrücken und Erlebnissen fuhren wir wieder nach Sankt Pölten und freuten und auf unser Bett.

Leonie Hausmann

Ihre (deine) Nachricht:

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt. Ihre Website-Adresse (URL) ist nicht erforderlich, aber vielleicht förderlich.

Kontakt

Bundes-Bildungsanstalt für
Sozial- und Elementarpädagogik
A-3100 St. Pölten, Dr. Theodor Körner-Straße 8

Expositur / Kunstpädagogik
Zugang: Linzer Straße 37
Eingang: Schulring 3 (Rückseite)

T: +43 (0) 27 42 74 354, F: +43 (0) 27 42 71 684

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulkennzahl: 302820
UID-Nummer: ATU41185702

qr Adresse

Newsletter

Hier können Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, um wichtige Neuigkeiten per E-Mail zu erfahren.

* Pflichtfeld

Schul – Präsentation

Kolleg – Präsentation